Die Glückswürfel

Fadenhöchstzahl: 2
Magische Widerstandskraft: 8

Die Legende sagt, daß die ersten Glückswürfel von dem zwergischen Magier Paldrick erschaffen wurden, als Dank für einen befreundeten Dieb, der ihm das Leben gerettet hat.

Auf den ersten Blick sehen die Glückswürfel aus, wie gewöhnliche, wenn auch sehr fein gearbeitete Würfel. Manchmal sind die Würfelaugen durch kleine Edelsteine ersetzt. Am häufigsten findet man Würfel aus Stein oder Elfenbein, aber besonders seltene sind auch aus Wahren Elementen oder Drachenknochen geschnitzt.

Fadenränge

Rang 1 Kosten: 100
Schlüsselinformation: Der Besitzer muß den Namen der Würfel kennen
Wirkung: Wenn der Besitzer der Würfel spielt, ändert sich die Einstellung des Gegenübers um zwei Stufen ins positive, bis zu einem Maximum von freundlich.

Rang 2 Kosten: 200
Wirkung: Der Besitzer der Würfel kann wenn er sich konzentriert (Wahrnehmungsprobe gegen die magische Widerstandkraft der Würfel), genau das Würfelergebnis erzielen, das er sich wünscht.

Rang 3 Kosten: 300
Wirkung: SoWSK +1

Rang 4 Kosten: 500
Schlüsselinformation: Der Besitzer muß den Namen des Erschaffers der Würfel kennen
Wirkung: Wenn sich der Besitzer der Würfel konzentriert, kann er einen beliebigen seiner Mitspieler hypnotisieren (siehe gleichnamiges Talent). Er wirft dazu eine um vier Stufen verbesserte Probe gegen die soziale Widerstandskraft des Gegenübers. Für diesen Mitspieler glühen die Würfel in einem wirbelnden Rot auf. Er wird nun alle Fragen des Würfelbesitzers bereitwillig beantworten.