Orneph's Ring

Maximale Fäden: 2
Magische Widerstandskraft: 15

Orneph’s Ring ist ein goldener Herrenring mit einem dunkelgrünen Smaragd, der von zwei fein gearbeiteten Füchsen umrahmt wird. Auf der Innenseite des Rings sind haarfeine Runen eingraviert.
Orneph war ein einflußreicher Theranischer Kaufmann, der vor der Plage lebte. Beim Anhäufen seiner Macht und seines Reichtums zeigte er eine skrupellose Rücksichtslosigkeit und ging über Leichen. Er machte sich zahlreiche Feinde, besonders am Hof.
Nachdem er nur knapp einem Mordversuch durch einen übereifrigen Kontrahenten entgangen war, zog er sich in seine Burg zurück. Er entwickelte eine extreme Form der Paranoia und ließ seinen Leibmagier Alexiin einen Ring erschaffen, der ihn vor Attentätern schützen sollte.

Fadenränge

Rang 1 Kosten: 200
Schlüsselinformation: Der Träger muß den Namen des Ringes in Erfahrung bringen.
Wirkung: Der Ring erhöht die Widerstandskraft gegen Gifte

Rang 2 Kosten: 300
Schlüsselinformation: Der Träger muß herausfinden, wer den Ring erschaffen hat.
Wirkung: Der Ring gibt dem Träger die Fähigkeit der Giftresistenz auf Stufe zwei; hat der Charakter bereits dieses Talent, wird es um zwei Stufen erhöht.

Rang 3 Kosten: 500
Wirkung: Der Ring hilft nun, Gifte in Wasser oder Essen zu entdecken. Er verleiht dem Träger das Talent Gifte erspüren auf Rang zwei, hat er es bereits, wird es um zwei Stufen erhöht.

Rang 4 Kosten: 800
Schlüsselinformation: Alexiin, der Erschaffer des Ringes, war ein Sklave. Je länger Orneph zurückgezogen auf seiner Burg lebte, desto mürrischer und launischer wurde er. Er verlangt von Alexiin die unmöglichsten Dinge und behandelte ihn schlecht. Eines Tages ließ Orneph Alexiins geliebten Feuervogel Izaan töten und zum Mittagessen servieren. Vor Zorn belegte Alexiin den Ring mit einem Fluch, wann immer er von diesem tage an das Fleisch eines Vogels aß, richtete sich die Kraft des Ringes gegen ihn. Orneph wurde langsam vergiftet und starb schließlich einen qualvollen Tod.
Der Fluch haftet bis heute an dem Ring. Solange er nicht gebrochen wird, überträgt er sich auf den Träger des Ringes. Wenn er Vogelfleisch ißt, bildet sich in seinem Körper ein tödliches Gift, daß seine Wirkung mit jedem weiteren Verzehr erhöht. Beim ersten Verzehr erhält das Gift eine Stufe von eins, beim zweiten von zwei und so weiter. Jedesmal wird gegen die körperliche Widerstandskraft des Trägers gewürfelt, und zwar abzüglich jeder Vergünstigungen, die vom Ring herrühren.
Erzielt das Gift einen hervorragenden Erfolg, erleidet der Träger einen krampfhaften Anfall, der die Atemwege blockiert. Er stirbt innerhalb von zehn Runden, wenn ihm nicht durch Einsatz von gifthemmender Magie geholfen wird. Dadurch wird jedoch nicht der Fluch aufgehoben; verzehrt der Charakter weiterhin Vogelfleisch, sind erneute Anfälle möglich.
Wirkung: Die Talente Giftresistenz und Gift erspüren werden insgesamt um drei Stufen angehoben.

Rang 5 Kosten: 1300
Schlüsselinformation: Der Träger muß den Namen des Mannes kennen, der den ersten Mordanschlag auf Orneph veranlaßt hat.
Wirkung: KöWSK +2, MaWSK +1

Rang 6 Kosten: 2100
Schlüsselinformation: Der Träger muß den Namen des letzten Trägers in Erfahrung bringen, und wie er gestorben ist
Wirkung: Erleidet der Träger des Ringes Schaden durch ein Gift, wirkt der Ring ähnlich einem Treffer-auffangen-Amulett. Er fängt 15 Schadenspunkte auf, bis das Gift an den Lebenskräften des Trägers zu zehren beginnt.

Rang 7 Kosten: 3400
Tat: Der Träger muß Alexiins Grab ausfindig machen und darauf die Feder eines Feuervogels legen, den der Träger aber nicht getötet haben darf. Der Träger muß den Ring einen Fuß tief in der Graberde vergraben und eine Nacht an diesem Ort verbringen. Der Ring lädt sich dabei mit Magie auf und erhält eine Kraft, die Vorahnung genannt wird. Außerdem wird der Fluch gebrochen, der auf ihm liegt. Diese Tat ist 2100 Legendenpunkte wert.
Wirkung: Wann immer sich in der Nähe des Trägers eine Person aufhält, die dem Träger Böses oder willentlich Schaden zufügen will, legt der Träger des Ringes eine Wahrnehmungsprobe mit einem Bonus von fünf Stufen gegen die soziale Widerstandskraft des Gegenübers ab. Gewinnt der Träger, glüht der Ring in einem hellgrünen Feuer auf. Die körperliche Widerstandskraft erhöht sich dann um vier Punkte.