Von den Schärferchen

 

- Aus den Aufzeichnungen des Elementaristen Canussa über Familiare -

Dieses drollige kleine Wesen wird von erfahrenen Waffenschmieden oder Elementaristen geschaffen. Ich hörte, in Kratas gäbe es einen Schmied, der sich hervorragend auf die „Zucht“ der Wesen spezialisiert hat, kann dies aber nicht aus eigener Erfahrung bestätigen, da mich mein Weg den Passionen sei Dank immer um diesen Pfuhl des Verbrechens herum geführt hat.
Der einzige Lebensinhalt der Schärferchen ist es, die Waffen ihres Besitzers in Stand zu halten, also die Klingen zu schärfen, Scharten und kleine Unebenheiten auszubessern, Waffengürtel und Schwertscheide auf Hochglanz zu polieren. Manche können sogar kleine Beschädigungen an Rüstungen reparieren. Sie tun dies mit aufopferungsvollster Hingabe und sind ihrem Besitzer meist treu ergeben. Dieser muß allerdings eine stattliche Summe von mehreren hundert Silberstücken für den Erwerb dieses ungewöhnlichen Begleiters entrichten. Bedenkt man, welch seltene Materialien für die Erschaffung eines Schärferchens vonnöten sind, ein gerechtfertigter Lohn.“

GES: 7 STÄ: 3 ZÄH: 3
WAH: 7 WIL: 9 CHA: 9

Initiative: NA Körperliche Widerstandskraft: 8
Angriffszahl: NA Magische Widerstandskraft: 12
Angriff: NA Soziale Widerstandskraft: 6
Schaden: NA Rüstung: NA
Anzahl der Zauber: NA Mystische Rüstung: 3
Spruchzauberei: NA Niederschlag: NA
Wirkung: NA Erholungsproben: 1
Todesschwelle: 25 Laufleistung im Kampf: 30
Verwundungsschwelle: 7 Normale Laufleistung: 60
Bewußtlosigkeitsschwelle: NA Ausrüstung: keine
Legendenpunkte: keine Beute: keine

Kommentar:
Obwohl das Schärferchen nicht gerade intelligent ist, ist es dennoch ein empfindsames Wesen. Es kann sogar einige Worte lernen; es wurde auch schon von Schärferchen berichtet, die bei der Arbeit fröhlich ein Lied summen. Die meiste Zeit ihres Lebens verbringen Schärferchen schlafend; dazu rollen sie sich zu einer kleinen Kugel zusammen, die der Besitzer ohne Probleme in einer Tasche oder einem Rucksack verstauen kann. Ab und zu mag man ein Grunzen oder leises Pfeifen vernehmen, ansonsten verhalten sich die Wesen ruhig, bis sie gefüttert werden oder „arbeiten“ sollen.
Da sie Elementarwesen sind, nehmen Schärferchen keine normale Nahrung zu sich. Sie sollten aber mindestens einmal pro Woche mit einer Handvoll Metallspäne oder elementarer Erde (die ihnen vorzüglich schmeckt) gefüttert werden.
Der Besitzer muß seinem Schärferchen einen Namen geben und eine kleine Summe von Legendenpunkten (1oo) opfern, um ihn an sich zu binden.
Schärferchen benutzen Elementarmagie, um den Waffenstahl zu beeinflussen. Waffen, die von diesem Wesen in Stand gehalten werden, sind immer rasiermesserscharf (Schadensstufe +1), immun gegen Rost und fast unzerbrechlich.
Wenn der Besitzer es wünscht, kann er das Schärferchen als Vertrauten wählen.